[Sponsored Post] Das Alter bringt leider oft auch Krankheiten mit sich. Diese müssen erkannt und behandelt werden. So können Komplikationen und Zustandsverschlechterungen vermieden werden. In diesem Artikel haben wir für Sie in Kooperation mit der Pflegehilfe Informationen zu den fünf wichtigsten Krankheiten im Alter zusammengetragen.

1. Demenz

DemenzDemenz ist sicherlich die am häufigsten mit dem Alter in Verbindung gebrachte Krankheit. Sie stellt Betroffene und Angehörigen vor große Herausforderungen. Bisher gibt es keine Heilung für Demenz. Jedoch lässt sich das Fortschreiten der Krankheit durch medizinische Maßnahmen und liebevolle Fürsorge einschränken. Hier erhalten Sie umfassende Informationen zu den Anzeichen von Demenz sowie wertvolle Tipps zur Behandlung und zur Prävention. Auf den verlinkten Seiten finden Sie außerdem einen Überblick zu den medizinischen Grundlagen der Krankheit und Ratschläge, wie Sie den Alltag mit demenzkranken Menschen bewältigen können.

2. Dekubitus (Druckgeschwüre)

Ein sichtbares Druckgeschwür, welches durch eine Veränderung der Haut und häufig auch der darunter liegenden Hautschichten, die durch dauernde äußere Druckeinwirkung hervorgerufen werden, ist ein Dekubitus. Diese Krankheit ist in den meisten Fällen eine Folge von Bettlägerigkeit. Ein Dekubitus erfordert eine langwierige Therapie. Denn das Druckgeschwür kann ein erhebliches Ausmaß annehmen und ist mit starken Schmerzen verbunden. Hier erhalten Sie umfassende Informationen zu den Ursachen und den Anzeichen von Druckgeschwüren sowie wertvolle Tipps zur Behandlung und zur Prävention. Außerdem erklären wir Ihnen, wie ein Dekubitus entsteht, wie sie es erkennen und der Entstehung vorbeugen können.

3. Diabetes

DiabetesAuch Diabetes trifft vor allem ältere Menschen. Die chronische Stoffwechselkrankheit Diabetes Mellitus entsteht durch die Schädigung der insulinproduzierenden B-Zellen der Bauchspeicheldrüse. Die Produktion von Insulin im Körper wird unzureichend. Dadurch ist der Zuckerspiegel im Blut chronisch erhöht. Dieser muss dann durch Medikamente reguliert werden. Wird dies nicht richtig behandelt, kann es zu einer Über- oder Unterzuckerung kommen, was eine lebensbedrohliche Gefahr darstellt. Hier können Sie alles zu den Formen, den Anzeichen, zur Diagnostik, Behandlungsmethoden und zur Prävention von Diabetes nachlesen.

4. Inkontinenz

Viele ältere Menschen leiden unter einer Urin- und Stuhlinkontinenz. Darunter versteht man das unkontrollierte Ablassen von Urin und/ oder Stuhlgang Beide Formen können getrennt, aber auch kombiniert auftreten. Hier erfahren Sie u.a. mehr zu Ursachen und Behandlungsmethoden von Inkontinenzerkrankungen.

5. Schlaganfall

SchlaganfallJährlich erleiden über 150.000 Menschen in Deutschland einen Schlaganfall. Egal in welchem Alter, ein Schlaganfall kann jeden treffen. Auch junge Menschen. Dennoch sind vor allem ältere Menschen davon betreffen. Bei einem Schlaganfall handelt es sich um einen plötzlich auftretenden Ausfall von Gehirnfunktionen. Dies ist die Folge einer Durchblutungsstörung im Gehirn. Die Nervenzellen erhalten dadurch zu wenig Sauerstoff und Nährstoffe und sterben ab. Hier erhalten Sie weitere umfassende Informationen zu dem Krankheitsbild Schlaganfall, zu den Ursachen und den Präventionsmöglichkeiten.

[Sponsored Post] Der Wecker klingelt, aber aus dem Bett zu kommen ist nicht möglich? Bei der Arbeit überwiegt der Drang einzuschlafen?

Ursachen

Müdigkeit UrsachenEs gibt viele Ursachen für Müdigkeit, meistens sind das auch bei chronischer Erschöpfung, harmlose Ursprünge. Zu den häufigsten Ursachen zählt psychischer Stress und Schlaflosigkeit. Leider kann manchmal auch eine Krankheit dahinter stecken, vor allem wenn auch weitere Symptome damit einhergehen. Daher sollte man am besten, auf Dauer einen Arzt um Rat fragen, wenn die Beschwerden nicht nach einer Weile vorbei gehen. Wichtig ist hierbei auch die eigene Wahrnehmung der Müdigkeit. Angenehm empfundene Erschöpfung ist meistens ein harmloses Zeichen. Die Gründe für Müdigkeit können von Vitamin.- und Eisenmangel bis hin zu Krebs sein, wobei man sich davon nicht in Panik versetzen lassen sollte, da in dem Fall meist ganz andere Symptome vorhergehen.

Was hilft?

Erst einmal ist natürlich eine Analyse der Müdigkeit gefragt. Welche Tageszeiten werden als besonders anstrengend empfunden? Was könnte der Auslöser dieser Erschöpfung sein? Sind es eher Schübe oder ein Dauerzustand?
Wenn man der Ursache auf die Spur kommen kann, dann ist man meist schon ein großes Stück weiter. Eingehen sollten Sie auf den Zustand mit folgenden Fragen:
Wird regelmäßig genügend Wasser zu sich genommen?
Ist eventuell zu wenig Bewegung die Ursache?
Wurde in der Vergangenheit auf eine ausgewogene und vitaminhaltige Ernährung geachtet?

Psychische Ursachen

Meistens gehen die Symptome der Müdigkeit mit einer Antriebslosigkeit einher. Sollte dies der Fall sein, dann ist die Ursache ziemlich sicher der Stress. Hierbei sollte es ausprobiert werden über eine Periode von mehreren Tagen, immer einen Mittagsschlaf zu halten. Dies wird sich besonders auf Arbeitsbedingten Stress positiv auswirken. Sollte dies nicht helfen und der Zustand bereits schon nach dem Schlaf beginnen mit einem Schwerpunkt am Vormittag, werden die Symptome oft mit einer Depression in Verbindung gebracht. Hierbei kann Sport und das Setzen von Zielen, Abhilfe schaffen. Sollte das nicht helfen, oder die Motivation hierfür fehlen, wäre es ratsam psychologische Hilfe in Anspruch zu nehmen, damit sich der Zustand sich nicht weiter verschlimmert.

Physische Ursachen

Trotz des Anwachsens der Zahl psychischer Ursachen, ist die weit größte Ursache von Müdigkeit und Antriebslosigkeit nach wie vor körperlicher Natur. Das Stichwort lautet: falsche Ernährung.

Müdigkeit physische UrsachenIn unserem Alltag geht es schon manchmal ziemlich stressig vor. Der Chef fordert die Abgabetermine einzuhalten, Albträume quälen uns, das eigene Kind lässt uns nachts nicht schlafen oder Zukunfts.- und Existenzängste plagen uns und hindern den Körper daran zu entspannen und genügend Schlaf zu bekommen um neue Energie für den bevorstehenden Tag zu sammeln. Durch den Mangel an bestimmten Stoffen, wie zum Beispiel Mineralien oder Spurenelementen, ist der Körper nicht mehr in der Lage sich zu regenerieren und seine voll auszuschöpfen. Dadurch kommt es in vielen Fällen zu Problemen mit dem Stoffwechsel. Oft führt der körperliche Mangel jedoch nicht nur zur Antriebslosigkeit und einer größeren Müdigkeit, sondern gar zu schwerwiegenden Problemen wie Haarausfall oder Depressionen.

Forscher haben herausgefunden, dass Aminosäuren, beispielsweise von viapur.de, eine hervorragende Wirkung auf den Körper haben und Müdigkeit, sowie Haarausfall dadurch schnell und wirksam bekämpft werden kann.

Bildmaterial
© stressed and worried (Bhernandez /Flickr, CC BY 2.0)
© ANGER! (Amy McTigue /Flickr, CC BY 2.0)

[Sponsored Post] Eine Reise zu machen birgt immer einige Gefahren mit sich. Viele Menschen leiden wenn sie auf Urlaub fahren unter Reisekrankheiten, die sehr unangenehm sein können. Vor allem Kinder erwischt es oft sehr schlimm, da sie weniger auf Hygiene und dergleichen Acht geben, als die vorsichtigen Eltern. Viele leiden, wenn sie in wärmere Gebiete fliegen, unter Reisedurchfall. Das kann oft die unterschiedlichsten Gründe haben. Viele vertragen das Essen in anderen Ländern nicht, oder man trinkt verunreinigtes Wasser. Bei Reisedurchfall ist es wichtig, dass man sofort reagiert, denn der enorme Flüssigkeitsverlust ist für den Körper bedrohlich, vor allem wenn die Temperatur noch dazu sehr hoch ist. Fieber oder Erkältungen kann man leicht mit Medikamenten und Ruhe bekämpfen. Eine gut ausgestattete Reiseapotheke ist daher unerlässlich. Wichtig ist auch, dass man auf die Haut Acht gibt. Stundenlange Sonnenbäder sind gesundheitlich sehr Besorgnis erregend. Sonnenbrände und im schlimmsten Fall Sonnenstiche sind die Folge, die für den Körper eine Tortur bedeuten. Man sollte bewusst im Urlaub auf seinen Körper schauen und sich genau überlegen, was man sich zumuten kann. Wenn man das tut kann man sicher sein, dass der Urlaub zu einem Genuss wird. ... weiterlesen

[Sponsored Post] Wer sich im alltäglichen Leben schlapp und ständig müde fühlt, der sollte auch laut Meinung von Experten unbedingt einmal eine Pause machen und sich absolute Ruhe gönnen. Neben der Erholung durch Stille sollte aber auch auf physischer Ebene einiges getan werden, um endlich wieder neue Kräfte sammeln und dann im Anschluss wieder mit neuer Power und Energie in den Alltag des Privat- oder Berufslebens starten zu können. Wer sich selbst in der aktuellen Situation mit eben diesen Problemen konfrontiert sieht oder ohne schon seit einer gefühlten Ewigkeit unter körperlichen Beschwerden leidet, der sollte sich für einen Urlaub der besonderen Art entscheiden. Wie wäre es in diesem Zusammenhang beispielsweise, eine Massage in Wien in Anspruch zu nehmen? Die Stadt selbst wird einem dabei helfen, endlich einmal aus dem Alltagstrott herauszukommen und von vielen Highlights zu profitieren. Eigens hierfür gibt es in der Hauptstadt Österreichs ein professionelles Therapiezentrum, bei dem man sich zu 100 Prozent auf kompetente Ansprechpartner verlassen kann, die alles dafür tun, dass es einem schon sehr bald wieder besser geht. ... weiterlesen

[Sponsored Post] Die Zähne, der Kiefer und das Kausystem sind wesentlich wichtiger, als viele Menschen denken. Hat man Zahnschmerzen, kann sich das schnell auf den gesamten Körper auswirken. Man fühlt sich antriebslos, der Appetit geht verloren und man hat schlechte Laune. Deswegen ist nicht nur eine tägliche Zahnpflege sehr wichtig, sondern man sollte auch regelmäßig zum Zahnarzt oder zum Kieferorthopäden gehen. Die Kieferorthopädie kann schnell und einfach weiterhelfen. Man kann schon frühzeitig Probleme beheben und somit langwierige Behandlungen ausschließen. Deswegen ist der regelmäßige Gang zum Kieferorthopäde wichtig.

... weiterlesen