Zu viel Sonne erhöht die Gefahr auf Hautkrebs

[Sponsored Post]

Zu viel Sonne ist nicht gesund

Die Sonne begleitet uns ein Leben lang und ist für unser Wohlbefinden auch sehr wichtig. Doch zu viel Sonne ist lebensgefährlich und Hautschäden, im schlimmsten Fall sogar Hautkrebs, sind zu oft die Folgen. Aber nicht nur die natürlichen Sonnenstrahlen sind gefährlich, sondern auch die künstlichen aus dem Sonnenstudio. Man sollte seine Haut immer ausreichend vor Sonnenstrahlen schützen, denn die Haut ist ein Speicher und je öfter man einen Sonnenbrand erleidet desto größer ist die Gefahr, an Hautkrebs zu erkranken.

Wie schützt man sich ausreichend vor der Sonne?

Schützen Sie Ihre Haut vor Hautkrebs
Schützen Sie Ihre Haut vor Hautkrebs

Man sollte sich niemals in die pralle Sonne legen. Dabei ist die Mittagssonne zwischen 11 und 15 Uhr am gefährlichsten. Auch in den Monaten April und August ist die Sonne noch stark genug, um lebensbedrohliche Hautschäden anzurichten. Auch wenn es in den Monaten nicht so warm ist, reichen die Sonnenstrahlen dazu aus, um Schäden zu verursachen.

Was viele Menschen vielleicht nicht wissen ist, dass man auch im Schatten braun wird. Das dauert zwar etwas länger doch es ist gesünder und vor allem hält die Bräune auch länger an. Trotzdem sollte man auch im Schatten Sonnenschutzmilch verwenden und einen hohen Lichtschutzfaktor wählen. Auch wenn es die eigene Schutzzeit nicht verlängert, sollte man die Sonnenmilch mehrfach am Tag auftragen, damit der Schutz erhalten bleibt.

Des Weiteren sollte man direkte Sonnenstrahlung auf dem ungeschützten Kopf vermeiden. Ein Hut oder eine Cappi kann als Sonnenschutz dienen und vor einem gefährlichen Sonnenstich schützen. Zusätzlich sollte man auch die Augen vor Sonnenstrahlen schützen. Der beste Schutz bietet eine Sonnenbrille. Hierbei muss aber darauf geachtet werden das es keine Plastik Sonnenbrille ist, denn die schützen nicht vor Sonnenstrahlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.