Krankheiten im Alter

[Sponsored Post] Das Alter bringt leider oft auch Krankheiten mit sich. Diese müssen erkannt und behandelt werden. So können Komplikationen und Zustandsverschlechterungen vermieden werden. In diesem Artikel haben wir für Sie in Kooperation mit der Pflegehilfe Informationen zu den fünf wichtigsten Krankheiten im Alter zusammengetragen.

1. Demenz

DemenzDemenz ist sicherlich die am häufigsten mit dem Alter in Verbindung gebrachte Krankheit. Sie stellt Betroffene und Angehörigen vor große Herausforderungen. Bisher gibt es keine Heilung für Demenz. Jedoch lässt sich das Fortschreiten der Krankheit durch medizinische Maßnahmen und liebevolle Fürsorge einschränken. Hier erhalten Sie umfassende Informationen zu den Anzeichen von Demenz sowie wertvolle Tipps zur Behandlung und zur Prävention. Auf den verlinkten Seiten finden Sie außerdem einen Überblick zu den medizinischen Grundlagen der Krankheit und Ratschläge, wie Sie den Alltag mit demenzkranken Menschen bewältigen können.

2. Dekubitus (Druckgeschwüre)

Ein sichtbares Druckgeschwür, welches durch eine Veränderung der Haut und häufig auch der darunter liegenden Hautschichten, die durch dauernde äußere Druckeinwirkung hervorgerufen werden, ist ein Dekubitus. Diese Krankheit ist in den meisten Fällen eine Folge von Bettlägerigkeit. Ein Dekubitus erfordert eine langwierige Therapie. Denn das Druckgeschwür kann ein erhebliches Ausmaß annehmen und ist mit starken Schmerzen verbunden. Hier erhalten Sie umfassende Informationen zu den Ursachen und den Anzeichen von Druckgeschwüren sowie wertvolle Tipps zur Behandlung und zur Prävention. Außerdem erklären wir Ihnen, wie ein Dekubitus entsteht, wie sie es erkennen und der Entstehung vorbeugen können.

3. Diabetes

DiabetesAuch Diabetes trifft vor allem ältere Menschen. Die chronische Stoffwechselkrankheit Diabetes Mellitus entsteht durch die Schädigung der insulinproduzierenden B-Zellen der Bauchspeicheldrüse. Die Produktion von Insulin im Körper wird unzureichend. Dadurch ist der Zuckerspiegel im Blut chronisch erhöht. Dieser muss dann durch Medikamente reguliert werden. Wird dies nicht richtig behandelt, kann es zu einer Über- oder Unterzuckerung kommen, was eine lebensbedrohliche Gefahr darstellt. Hier können Sie alles zu den Formen, den Anzeichen, zur Diagnostik, Behandlungsmethoden und zur Prävention von Diabetes nachlesen.

4. Inkontinenz

Viele ältere Menschen leiden unter einer Urin- und Stuhlinkontinenz. Darunter versteht man das unkontrollierte Ablassen von Urin und/ oder Stuhlgang Beide Formen können getrennt, aber auch kombiniert auftreten. Hier erfahren Sie u.a. mehr zu Ursachen und Behandlungsmethoden von Inkontinenzerkrankungen.

5. Schlaganfall

SchlaganfallJährlich erleiden über 150.000 Menschen in Deutschland einen Schlaganfall. Egal in welchem Alter, ein Schlaganfall kann jeden treffen. Auch junge Menschen. Dennoch sind vor allem ältere Menschen davon betreffen. Bei einem Schlaganfall handelt es sich um einen plötzlich auftretenden Ausfall von Gehirnfunktionen. Dies ist die Folge einer Durchblutungsstörung im Gehirn. Die Nervenzellen erhalten dadurch zu wenig Sauerstoff und Nährstoffe und sterben ab. Hier erhalten Sie weitere umfassende Informationen zu dem Krankheitsbild Schlaganfall, zu den Ursachen und den Präventionsmöglichkeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.